Samstag, 22. Juni 2019

Melon-Fake-Tuna-Bowl

Zu meinem Geburtstag bekam ich unter anderem ein Buddha Bowl Buch (Meine superschönen Geburtstags-Geschenke). Hieraus wurde letzte Woche Donnerstag gemeinsam mit Mama wieder gekocht und die Bowl is so hübsch geworden (haben vielleicht einige auf Insta gesehen) und da möchte ich euch heute das Rezept zeigen.

Zutaten für 2 Melon-Fake-Tuna-Chicken-Bowls:
  • Ich teile mal das Rezept auf wie im Buch

    Wassermelonen-Poké
  • 350g Wassermelonenfruchtfleisch
  • 2 TL Sesam
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 15g frischer Ingwer (habe Pulver genommen)
  • 3 Messerspitzen Chiliflocken (hatten keine)
  • 3 EL Sojasauce
  • 1 EL Reisessig
  • 3 EL Limettensaft
  • 1 TL brauner Zucker
  • 1 TL geröstetes Sesamöl
  • Salz & Pfeffer

    Außerdem noch
  • 125g Reis (im Rezept stehen 100g, wir haben einen 125g Beutel genommen und den aufgeteilt)
  • 120g tiefgefrorene ausgelöste Edamame
  • 1 Mini-Gurke (hatten nur eine Normale :D)
  • 1 Avocado
  • 2 TL Limettensaft
  • 50g Mayonnaise oder Sojanese
  • 1 TL Chilisauce (z. B. Sriracha)
  • 1 Kästchen (Radieschen)Kresse
So haben wir die Bowl gekocht:
  1. Den Reis zubereiten. Gleichzeitig das Melonenfleisch in 1cm große Würfe schneiden. Sesam in einer Pfanne rösten, dann abkühlen lassen. Die Frühlingszwiebeln waschen, trocken schütteln und in feine Ringe schneiden. Ingwer schälen (oder Pulver nehmen), fein hacken und mit Chiliflocken, Sojasauce, Reisessig und Limettensaft sowie Zucker und Sesamöl verrühren, salzen und pfeffern. Die Hälfte der Frühlingszwiebeln, Sesam und Melone damit mischen. Zugedeckt im Kühlschrank ca. 1 Stunde ziehen lassen.
  2. Inzwischen die Edamame in heißem Wasser 8-10 Minuten bei mittlerer Hitze garen und anschließend in einem Sieb abgießen. Gurke waschen, längs halbieren und quer in feine Scheiben schneiden. Avocado längs halbieren, Kern und Schale entfernen und das Fruchtfleisch ebenfalls quer in Scheiben schneiden. Mit etwas Limette beträufeln, damit sie nicht braun wird. Mayonnaise mit übrigem Limettensaft und Chilisauce verrühren. Kresse waschen, trocken schütteln und vom Beet schneiden.
  3. Reis auf Bowl-Schüsseln verteilen, darauf Edamame, Avocado und Kresse ringsum nebeneinander anordnen, dabei Platz für die Melonen-Poké lassen. Melone aus der Marinade heben, leicht abtropfen und ebenfalls auf dem Reis platzieren. Mayonnaise in die Mitte geben. Etwas Marinade nehmen und über die übrigen Zutaten träufeln. Alles mit übrigen Frühlingszwiebeln (oder etwas Sesam, fand ich schöner) bestreuen.
Fertig is diese leckere Melon-Fake-Tuna-Bowl. Sie is wieder mal super sättigend und hat mir den ganzen Tag Energie geliefert. Kalorientechnisch is sie für eine Bowl verhältnismäßig kalorienarm, sie hat durch die Wassermelone und das Gemüse wenig Kalorien und wir haben zum Beispiel keine normale Mayo genommen, sondern Miracle Whip und da gibt es ja auch noch diverse Sorten mit noch weniger Fett. Muss auf jeden Fall sagen die Kombi aus der Mayo und Chilisauce is genial, das werde ich mir vielleicht auch mal in einem Nudelsalat so machen. Ich freue mich schon weitere Bowls auszuprobieren.

Kommentare:

  1. Das hört sich nach einen sehr leckeren Rezept an. Werde ich auf jeden Fall einmal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Shellys Fairies World

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Is auch echt eine super leckere Bowl, vor allem durch die Wassermelone & Gurke auch mega erfrischend jetzt im Sommer =) Mach das.
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Sieht sehr lecker aus 😋 Danke fürs Rezept!

    AntwortenLöschen
  3. so etwas ähnliches habe ich erst letztens in einem video gesehen. sieht super lecker aus, ich liebe solche bowls!

    Sandy GOLDEN SHIMMER

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Video schaut sowas immer noch besser aus, weil man es dann aus allen Winkeln sieht :D Ich liebe Bowls auch total.

      Löschen
  4. Das klingt sehr lecker!
    Liebe Sonntagsgrüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Is auch sehr lecker und dazu so gesund =)
      Liebe Sonntagsgrüße zurück

      Löschen
  5. Interesting post dear! thanks for sharing, xx

    AntwortenLöschen

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist jederzeit möglich. Einfach mailen an yasmina.deutsche-pop@gmx.de