Donnerstag, 8. Oktober 2020

Update zum Corona Alltag

Im April habe ich bei der Blogparade Lockdown mitgemacht. Ich dachte mir, da sich zum 1. September bei mir ein wenig was geändert hat, gebe ich euch ein kleines Update zum Corona Alltag.

Was hat sich bei dir mittlerweile geändert?
Ich habe ja am 17. April den Vertrag bei Netto unterschrieben und das eigentlich für 6-10 Stunden die Woche. Leider hatte ich nur die ersten beiden Wochen 8-10 Stunden und dann eigentlich immer nur noch 6 Stunden, glaub noch 2x bekam ich 8 Stunden. Nicht nur, dass mir das auf Dauer einfach zu wenig Arbeit war, auch das Geld wurde nicht wirklich aufgebessert (da nur Mindestlohn). Das hieß für mich auf jeden Fall, ich muss mir was Neues suchen. Ich habe Ende Juli dann die Kündigung zum 31. August geschrieben und mich direkt bei einigen Stellen beworben. Ich hatte ziemlich schnell 2 Vorstellungsgespräche, eins bei McDonald's und eins in meinem Fitness-Studio. Bei McDonald's wurde mir zugesichert, dass ich schon so auf meine 400€ im Schnitt kommen werde und dazu auch etwas mehr verdiene. Beim Fitness-Studio wären es wieder nur 6 Stunden auf Mindestlohn gewesen. So war meine Wahl ziemlich eindeutig und so habe ich am 1. September bei McDonald's angefangen.

Wie sieht dein Tagesablauf derzeit aus?

Ende August habe ich nochmal eine Woche Urlaub bei Netto genommen, habe eh noch mehr übrig gehabt und da war ich ja mit meiner lieben Kathi in Hamburg (Kleiner Mädelstrip nach Hamburg). Und am 1. September ging es für mich direkt mit einer 6 Stunden-Schicht los. Ich habe in der Woche noch 3x gearbeitet - 2x 5 Stunden und 1x 3 Stunden. Ich habe also in der ersten Woche bei McDonald's nahezu so viel gearbeitet wie zuvor in einem Monat bei Netto :D Und so arbeite ich seitdem immer so 2-3x die Woche und komme auf so 8-11 Stunden.
An Tagen an denen ich nicht arbeite is mein Tagesablauf meist gleich - Aufstehen, Frühstücken, Chillen, Mittagessen, Chillen, Sport, TV oder Zocken und Abendessen und nochmal Chillen. Bei gutem Wetter geh ich natürlich auch spazieren. An Tagen an denen ich arbeite kommt es dann drauf an wann ich arbeite, ob Frühschicht (ab 9 Uhr), Mittagsschicht oder Abend-/Nachtschicht (bisher max. bis 23 Uhr gearbeitet), dementsprechend plane ich natürlich meine Tagesabläufe. Sport geht ja seit Juli zum Glück auch wieder im Gym, das war echt eine der größten Erleichterungen. Den Sport mach ich so gut es geht auch an Arbeitstagen, wobei ich sagen muss ich mach den Sport lieber nach einer Frühschicht oder einer Mittagsschicht als vor einer Abend-/Nachtschicht, da bin ich nicht so motiviert und möchte eigentlich auch nicht 2x duschen *lach*. Auf jeden Fall is mein Alltag mit McDonald's deutlich besser als bei Netto, mehr Stunden arbeiten und es macht super viel Spaß. Bei McDonald's gibt es so viele verschiedene Bereiche - Kasse, McDrive, Bestellungen aufnehmen, zusammenstellen und herausgeben, usw. Also sehr abwechslungsreich. Netto war es halt einfach  Ware verräumen und das war am Anfang noch spaßig, aber zum Ende doch fad. Nun werde ich auf jeden Fall mehr gefordert :) Dazu sind meine Kollegen alle super nett und ich darf an meinen Arbeitstagen so viel Trinken an Softdrinks und Kaffee wie ich möchte *tschaka* und was zu Essen is auch drin.

Gibt es etwas, dass du derzeit vermisst?
Also es is ja generell schon wieder einiges machbar, vor allem Essen gehen is endlich wieder drin und das genieße ich sehr. Und natürlich dass man auch wieder ein paar mehr Leute treffen darf.
Ich vermisse aber auf jeden Fall das normale Reisen. Ich war jetzt seit Ende des Lockdowns immerhin schon wieder 3x in Berlin und 1x in Hamburg. Aber ins Ausland geht es für mich nicht und das fehlt mir extrem. Das Risiko is einfach zu groß, dass mein Reiseziel zum Risikogebiet wird und ich keinerlei Lohnfortzahlung bekomme. Ganz davon abgesehen, dass ich auch keine Lust auf Quarantäne oder einen Test habe. 
Zurzeit nehmen die Zahlen wieder zu und so wird auch immer was geändert. Das is schon echt doof und manchmal weiß man gar nicht wohin man reisen darf, wohin nur eingeschränkt und wohin gar nicht mehr. Ich hoffe nur, dass ich trotzdem nochmal nach Berlin dieses Jahr komme und die nicht wieder irgendwas dicht machen.
Wenn ich schon beim Thema Reisen bin, fehlt mir natürlich auch mein Hauptjob. Ich bin ja seit dem 16.3. in Kurzarbeit mit 0 Stunden und ich möchte endlich wieder Urlaub verkaufen. Wobei das ja eh alles schwer machbar für beide Seiten is, wenn sich ständig die ganzen Bedingungen und alles ändern, kann man halt auch schwer planen und für umsonst arbeiten is halt auch nicht so dolle.
Eine Freundin von mir hätte diesen Sommer geheiratet, darauf hatte ich mich riesig gefreut. Aufgrund der ganzen Einschränkungen und allem, hat sie es aber lieber auf nächstes Jahr verschoben. Hoffen wir mal, dass es bis dahin zumindest alles wieder machbar is, normal wird es so schnell sicher nicht. Generell solche Feiern fehlen mir, auch mal wieder einen Abend im Club wäre schön.
Mir fehlen natürlich auch die ganzen Großveranstaltungen. So sind mir unter anderem 2 Sport-Events flöten gegangen - Spartan und Muddy Angel Run. Dazu meine Festivals die ich geplant hatte, wollte dieses Jahr mal wieder MayDay, natürlich wie jedes Jahr zur Nature One (wäre meine 10. Nature One gewesen, immerhin war der Livestream ganz schön) und auch mal wieder zur Syndicate. Auch die Gamescom hat mir gefehlt (das Online-Event habe ich aber nicht geschaut, da war ich in Hamburg), den ganzen Tag durch die Hallen flitzen und das Wiedersehen meiner ganzen Leute.

Gerne dürft ihr mir eure Antworten zu den Fragen kommentieren oder natürlich auch selbst bei dem Update zum Corona Alltag mitmachen.

Kommentare:

  1. Lots of luck with your new job!
    I also miss events like concerts. Hopefully next year, I'll be able to go to one.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks a lot =)
      Oh yes I miss them so much, I've planned so much =(
      So we hope together <3

      Löschen
  2. Solche Updates lese ich total gerne. Tut mir total leid, dass du immer noch in Kurzarbeit bist. Ist echt beschissen aktuell, aber man muss immer das Beste aus allem machen ❤️

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass du sowas gerne liest =) Danke dir. Ja leider und es wird auch noch einige Zeit so weiter gehen. Vor allem wenn nicht mal reisen innerhalb Deutschlands normal möglich sind mit den Risikogebieten und allem =/

      Löschen

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist jederzeit möglich. Einfach mailen an yasmina.deutsche-pop@gmx.de