Dienstag, 10. September 2013

Rennsonntag in Monza

So meine Lieben nun fühle ich mich endlich im Stande euch von meinem Rennsonntag in Monza zu berichten. Ich bin zwar immer noch leicht gerädert, aber so langsam wird es wieder.

Los ging es von daheim so gegen 23:15 Uhr. Wir trafen uns mit einigen anderen einen Ort weiter um von dort aus gemeinsam in einer Auto-Polonaise nach Memmingen zu fahren. In Memmingen wurde dann gewartet bis jeder eintraf. Dann fuhr unser Bus gegen 0:45 Uhr los. Da wir irgendwie noch nicht schlafen konnten unterhielten wir uns alle ein wenig. Zwischendrin legten wir 2 Pausen ein. Die 1. war gegen 2:30 Uhr, diese diente nur zum Rauchen / Pinkeln. Danach waren wir doch alle etwas müder und dösten ein wenig. Schlafen kann man im Bus ja immer nur ganz schlecht. Die 2. Pause war kurz vor Monza, diese diente dann zum Wach werden. Dort tranken wir Kaffee oder einen Espresso (ich hab zweiteres getrunken). Danach ging es weiter und fast alle waren schon total hibbelig. Um 6:30 Uhr kamen wir dann auf dem Bus-Parkplatz der Rennstrecke an. Wir frühstückten noch am Bus und gingen dann los. Der Fußweg zur Strecke is wirklich nicht ohne, aber ok da muss man eben durch. Da es aber eh so früh war gingen wir ganz gemütlich.
Endlich an der Strecke angekommen trafen wir dann ein paar Freunde. Wir hielten uns mit ihnen gemeinsam ein wenig am Fahrerlager-Eingang auf. Nach einer Weile gingen wir dann aber ein Stückchen vor um dort auf Fahrer / Promis zu warten. Es war wirklich zum Mäuse melken, wir haben so gut wie alle Fahrer, einige Teamchefs und Promis gesehen (unter anderem Franz Beckenbauer), aber Fotos oder Autogramme habe ich nicht ergattern können. Meine Mutter hat 2 Fotos bekommen, einmal mit Sam Bird (GP2-Fahrer) und einmal mit Jacques Villeneuve (den haben wir später auf dem Weg zur Tribüne getroffen). Egal cool war es trotzdem, da zwischen den Fahrern / Promis und uns nur eine Autoscheibe war, es waren nur wenige Zentimeter die uns trennten. Einigen haben wir gewunken und uns wurde zurück gewunken :D (zum Beispiel Lewis Hamilton). Na immerhin.


Gegen 11 Uhr machten wir uns dann auf den Weg zu unseren Plätzen. Dort sahen wir dann erstmal das Porsche Rennen. Anschließend gab es eine kleine Pause und dann ging es um 12:30 Uhr los mit genialer Musik (war einfach so lustig, vor allem auf der Heimfahrt als wir die Musik gefühlte 100x abspielten :D) und der Fahrerparade. Danach hieß es nochmal rund eine Stunde warten bis das F1 Rennen losging. In der Zwischenzeit gab es eine leckere Abkühlung. Das leckerste Eis überhaupt <3 Nestlé Pirulo Limone, absolut erfrischend. Und anschließend gab es zum Wach werden für mich noch einen Espresso, da ich irgendwie die Busfahrt merkte, meine Augenlider wurden immer schwerer und schwerer.
Um 14 Uhr ging es dann endlich los, nach der Aufwärmrunde wurde geraced und der Sound war mal wieder einmalig <3 Ich liebe das einfach und für mich kann es echt nicht laut genug sein :D Das Problem is leider immer nur das man an der Strecke kaum was mitkriegt, da die Leinwände immer relativ unerkennbar sind und die Lautsprecher (aus denen es eh nur italienisch rauskommt :D) viel zu leise für den Motorensound sind. So kam es das einige Spekulationen in den Raum geworfen wurden welche für totale Verwirrung sorgten (auf der Busfahrt haben wir dann nochmal darüber diskutiert :D war so genial). Kurz vor Ende des Rennens verließen wir unsere Plätze und gingen vor Richtung Podium. Wir gingen aber nicht an irgendeinen Zaun um an die Strecke zu kommen, sondern stellten uns auf einen der Hügel nach dem Tunnel und konnten somit das Podium durch den Zaun sehen. Immerhin gab es auf den Hügel kein Gequetsche. Die Siegerehrung stand bevor und die Stimmung war hochexplosiv. Bei Vettel's Rede ging ein lautes Buhen durch die Menge (ja ich war da auch dran beteiligt :D entschuldigt, aber ich kann den Kerl einfach nicht ausstehen). Bei Alonso's Rede war dann die Stimmung bombastisch und bei Webber's Rede war sie relativ neutral. Nachdem dann auf dem Podium gefeiert wurde und die Fahrer zur Pressekonferenz gingen verließen wir die Strecke und machten uns langsam auf den Weg zum Bus.
Auf dem Weg zum Bus kaufte ich mir dann meine geliebte Lemon Soda, die beste Limo auf der ganzen Welt <3 Am Bus gab es dann zur Stärkung Wienerle mit Senf und Brot. Eigentlich sollten wir um 17 Uhr starten, da aber von einem Fahrgast der Sohn spurlos verschwunden is fuhren wir erst gegen 18 Uhr los. Auf dem Heimweg war absolute Gaudi, von Gesprächen über Avon bishin zu Schokoriegeln haben wir uns über alles kaputt gelacht. Nebenbei lief immer mal wieder die tolle Musik von der Strecke, welche irgendwie von 3 oder 4 Personen aufgenommen wurde :D Um 19:45 Uhr legten wir dann unsere einzige Pause ein. Dort hieß es Rauchen / Pinkeln und eventuell noch was kleines kaufen. Meine Mutter und ich kauften Arizona Grüner Tee ohne Zucker und irgendsoeinen seltsamen Energydrink. Den Arizone haben wir im Bus getrunken und der Energy steht nun erstmal bei uns im "Lager". Nach der Pause gab es noch ein wenig Gaudi im Bus und dann dösten wir doch nochmal alle ein bisschen. Trotz der verspäteten Losfahrt kamen wir durch das auslassen der 2. Pause mit nur 30 Minuten Verspätung gegen 23:30 Uhr in Memmingen an. Das Wetter war absolut regnerisch und somit mussten wir langsamer nach Hause fahren. Um ca. 0:20 Uhr kamen wir dann zuhause an und duschten erstmal, denn in Monza war es absolut zu heiß :D

So und das wars dann auch schon mit dem Sonntag. Ein wenig was erlebt und sehr viel Spaß gehabt. Hier auch noch mein "Follow me around"-mäßiges Video vom Sonntag.

Kommentare:

  1. Oh so auf einer Rennstrecke ist es ja ziemlich laut - wie im Video zu hören ist. Am Ende warst du ja ziemlich geschafft - wie zu sehen war ;-)
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja schön laut <3 Wie gesagt für mich kann es auch nie laut genug sein :D Das is einfach toll *-* Ja und ich dachte schon am Anfang wäre ich kaputt, von der 1. durchgemachten Nacht, aber am Abend wars dann nochmal um Spuren schlimmer :D Lg

      Löschen
  2. Oh weh, das war sicher ein Schreck für den Papa, dass das Kind weg ist. Na schein ja nochmal gutgegangen zu sein.

    Ich liebe Busfahrten, die machen immer Gaudi.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja für den war es ein Schreck und am Schluss auch peinlich. Er sagt dem Sohn noch er soll Handy mitnehmen und der Sohn so "Ne ne Papa ich schaff das schon", ja hat man gesehen :D Is nochmal gut ausgegangen ja und der Vater hat dann noch ne Busrunde Getränke springen lassen.
      Ja war schon Gaudi, wobei die Gaudi auch nur bei uns im hinteren Teil war, weiter vorne waren die Langweiligeren, die wollten keine Gaudi :D Lg

      Löschen
  3. Vettel' mögen sie den nicht .Hoffe du hattest schöner Tag Gvlg Margitb

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ne ich kann Vettel gar nicht leiden :D Ja hatte einen schönen Tag =) Lg

      Löschen
  4. Der richtige hat ja gewonnen, thehe. :P

    Mit dem es kann nicht laut genug sein hast du soooowas von recht!
    Meine Freundin war 2011 & 2012 auch schon bei der F1 beim Deutschland GP und meinte so zu mir "Das ist total laut dort! Du brauchst uuunbedingt Ohrenstöpsel!" während wer anders zu mir meinte, "Ne, das ist ganz gechillt."
    Auf dem Weg zum 1. Training meinte meine Freundin dann wieder, ich brauche Ohrstöpsel und bla. Als es dann los ging dachte ich mir so "WTF? Ohrstpösel? Das ist doch geil!" :D Und ich hasse normalerweise laute Geräusche. ^^

    Gott, ich würde total verzweifeln, wenn ich mein Kind auf so einem großen Gelände, wo auch noch viele Leute sind, verliere. :o Wie alt war das Kind denn? Ich finde es irgendwie ziemlich idiotisch, wenn manche ihre kleinen Kinder zum Rennen mitnehmen... Mein Neffe (7) will nächstes Jahr auch uuunbedingt mit mir nach Hockenheim, aber ne. Ich finde, der ist für sowas viel zu jung. Der würde mit der Lautstärke gar nicht klar kommen, er läuft nicht gern - sobald er viel laufen muss, meckert er und er würde gar nicht so lang still sitzen können. Also warte ich lieber noch ein paar Jahre, dann kann er gern mal mitkommen :D

    Ich freu mich schon wie verrückt auf nächstes Jahr (:

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für mich persönlich hat der falsche gewonnen :D Aber darüber lässt sich streiten.
      Ich brauch und will keine Ohrstöpsel. Ich war 2008 bei meinem 1. GP und bin von Anfang hin mit den Worten "So laut das ich Ohrstöpsel brauch wirds nicht" und tada so hab ich es dann auch empfunden. Laut logisch, aber Ohrstöpsel? Nö brauch ich net :D
      Keine Sorge das Kind is 17, also schon alt genug. Aber eben nicht alt genug um so schlau zu sein das Handy ausm Bus mitzunehmen und / oder sich den Weg zu merken.
      Ja nächstes Jahr wird auch wieder gerockt :D

      Löschen