Mittwoch, 10. September 2014

Zurück vom Krankenhaus

Meine liebe Mama hat ja gestern ganz kurz gebloggt weswegen ich nicht anwesend war. Ich durfte mittags bzw. am frühen Nachmittags wegen meiner kribbeligen linken Hand ins Krankenhaus und musste leider auch über Nacht bleiben.
Aber bevor ich mit der ganzen Geschichte anfange noch vorab was Kleines. Ich hatte am Montag eigentlich über meine kleine Otto Bestellung gebloggt, durfte aber nach dem nach Hause kommen sehen, dass der Beitrag wieder auf Entwurf is, hat Blogger wohl mal wieder gesponnen. Daher hier der Link: Kleine Otto Bestellung is da

Ich bin gestern gegen 6 Uhr wach aufgestanden und hatte direkt das Kribbeln. Na ja in der Früh denkt man sich da ja nicht so viel, wahrscheinlich drauf gelegen und eingeschlafen. So ging ich also wie gewohnt meinem Alltag nach und fuhr auch brav in die Arbeit. Irgendwann gegen 10 Uhr dachte ich mir dann "Komisch das kanns ja jetzt echt nicht sein" und da habe ich das Googlen angefangen. Ja schwerer Fehler, was ich dort alles las ließ mir ganz anders werden. Von Schlaganfall, über Herzinfarkt bis hin zu kleineren Dingen war echt alles aufgezählt was sein konnte und ich als kleiner Schisser manchmal bin dann natürlich direkt in Panik verfallen und ging vom Schlimmsten aus.
So fuhren wir gegen 11:30 Uhr ins Krankenhaus in die Notaufnahme, da kein Neurologe einen Termin hatte. Im Krankenhaus gab es dann erstmal ein EKG, das war normal. "Gut kann ich ja nach Hause gehen", war mein Gedanke, aber nein der nette Arzt meinte zu mir ich müsse definitiv über Nacht da bleiben und es werde noch ein MRT von mir gemacht. Klasse als Person mit Platzangst der Traum schlechthin...
Bevor ich mein Bett / Zimmer bezog gab es noch von der Oberschwester Apfelküchle mit Vanillesoße für mich, da ich noch gar nichts gegessen hatte. Danach ging es kurz nach Hause um Klamotten zum Umziehen und so zu holen. Leider musste ich mich dann auch von meinen 4 Festival-Bändchen der Nature One trennen :( Ich habe wirklich einige Tränen vergossen, da sie für mich schon eine Bedeutung am Handgelenk hatten (klar hebe ich sie auf, aber so am Arm wars schon was anderes), aber sie mussten laut Arzt leider runter. Dann ging es zurück ins Krankenhaus.
Gegen 15:30 Uhr ging es dann los mit dem MRT. Ich hatte echt panische Angst und hatte die ganze Zeit die Augen zu, trotzdem wusste ich dass ich in der Röhre bin und dass es um mich herum mega eng is. Das waren echt die schlimmsten 25 Minuten meines Lebens, ich wäre echt fast ausgeflippt. Als es dann rum war, war ich natürlich umso froher.
Abends gab es dann 2 Scheiben Brot mit einem Käse- & Wurstaufschnitt. Und danach ging es auch mal damit los das ich Besuch bekam :D *freu*. Meine Mutter, mein Freund und 2 Freundinnen waren dann von ungefähr 18:30 Uhr bis 20 bzw. 21 Uhr da (mein Freund musste etwas früher gehen wegen Nachtschicht). Mit ihnen habe ich dann noch einen schönen Abend verbracht. Im Bett habe ich dann noch "2 Broke Girls" geschaut und dann ging es mit einem Tropf am Arm (den bekam ich kurz nach 20 Uhr) ins Bett. Die Nacht war nicht so toll, ich konnte nicht schlafen, erstens weil ich noch keine Ergebnisse wusste und zweitens weil das Bett viel zu hart und laut war :D

In der Früh gegen 5 Uhr kam dann die Nachtschwester und hat mich vom Tropf befreit. So konnte ich noch rund 2,5 Stunden ohne Tropf dösen bis dann das leckere Frühstück kam an das ich mich echt hätte gewöhnen können. Ich durfte mir ja am Vortag aussuchen was ich wollte und so fühlte ich mich wie beim Frühstücken gehen beim Bäcker oder in einem Café :D Ich hatte wie ihr sehen könnt eine Semmel, eine Breze, Marmelade, Butter, Frischkäse, Joghurt, Wurst & Käse, Kakao und einen Früchtetee. Ja also ich finde da kann man echt nicht meckern, so fühlt man sich im Krankenhaus fast wie Zuhause.
Im Laufe des Vormittags ging es dann für mich zur Neurologin und dem Besprechen der Ergebnisse meines MRT's. Es stellte sich heraus dass ich auf jeden Fall keinen Schlaganfall oder sonst etwas Bösartiges in der Richtung hatte. Da is mir dann echt ein Stein vom Herzen gefallen. Das Kribbeln kommt wahrscheinlich von meiner Migräne und deswegen muss ich jetzt wie als kleines Kind schon mal wieder ein Migräne-Tagebuch für 3 Monate führen und damit dann wieder zum Neurologen
Mittags gab es dann ein wirklich leckeres 3 Gänge-Menü dass ich mir ebenfalls aussuchen durfte, wobei ich die Vorspeise gar nicht gewollt habe, aber lecker war sie trotzdem. Als Vorspeise gab es eine Knoblauch-Kräuter-Cremesuppe, als Hauptspeise gab es Geflügel-Rahmgulasch mit Nudeln und dazu einem gemischten Salat und als Nachspeise einen Milchreis mit Schoko (ich bin zwar jetzt nicht so der Schoko-Fan bei Milchreis, aber war ok).
Nach dem Essen kam dann meine Mutter mich besuchen. Erstmal zeigte sie mir die ganzen Produkttests die gestern und heute für mich ankamen. Diese habe ich dann auch noch gemeinsam vor Ort fotografiert, mehr Details kommen gleich. Wir gingen danach in die Caféteria damit sie auch was zum Mittag essen kann. Sie hatte ebenfalls die Knoblauch-Kräuter-Cremesuppe und dazu irgendeinen Kartoffel-Auflauf. Gegen 14:30 Uhr ging es dann gemeinsam mit ihr nach Hause. Ich war echt froh denn ich mag das Gefühl von Krankenhäusern nicht, irgendwie macht das krank :D

Später kommt noch ein Post mit den Produkttests die mich gestern und heute erreicht haben als ich im Krankenhaus war. Und morgen kommt der Post zu den aktuellen DM Lieblingen die ich heute abgeholt habe :)

Kommentare:

  1. Ach komm, gib es zu, Du wolltest mal rundum bedient werden:-))))
    Nein, Spaß beiseite, gut dass es harmlos war, ist das Kribbeln nun wieder weg?
    Alles Gute
    und liebe Grüße von Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das war mein Anliegen :D
      Ja echt Glück =) Ja das Kribbeln is wieder weg.
      Danke und liebe Grüße zurück

      Löschen
  2. Ich will mich ja jetzt nicht unnötig aufspielen, aber das mit dem Kribbeln kenne ich... Also ich will überhaupt nicht behaupten, dass das bei mir die gleichen Ursachen hatte wie bei dir oder so, aber ich glaube ich weiß definitiv wie sich das anfühlt.
    Mein linker Arm bzw. die linke Hand haben bei mir mal eine ganze Zeit lang gekribbelt, was echt ekelhaft ist. Bei mir hing das aber damit zusammen, dass Nerven etc. in der linken Schulter eingeklemmt waren. Ich hatte mit meiner Schulter letztes Jahr ja länger Probleme, aber erst gegen Sommer hab ich dann die wirklich richtige Behandlung bekommen. Vorher war das oft so, als würde mein Arm ständig einschalten. Echt nervig... ich wusste halt früh woher's kommt und daher was das kein Grund zur Sorge, allerdings ist das Gefühl seltsam und doof.

    Ich wünsch dir natürlich, dass es bei dir auch keine großartigen Probleme gibt und ihr noch die Ursache findet!

    Bei uns ist es ähnlich. Das Wetter schlägt ganz schön Kapriolen und ich mag das nicht. Na ja... mal schauen ob ich noch meinen goldenen Herbst bekomme. Ich würde mir ja wirklich sehr ein bisschen konstante Herbstwärme und Sonne wünschen.

    So ist das tatsächlich. Irgendwie ist Amerika sooo groß und eben auch so unterschiedlich. Mich wundert es also nicht, dass deine Freundin auch beim dritten Mal noch ganz andere Dinge entdecken wird. Wird mir dann wohl irgendwann genauso gehen. :)

    Mir ist München eben auch insofern zu stressig, als ich zwar jederzeit das Auto haben und dann heimfahren kann, wann ich will, aber es ist halt trotzdem noch eine gute Stunde zu fahren und das zieht sich dann spät nachts schon mal.
    Und meistens bin ich eben doch für die Arbeit da, eher seltener für's Vergnügen.

    Dankeschön!
    Die Fotos sind ja eigentlich nur ganz nebenbei, neben dem Shooting entstanden. Aber irgendwas musste ich im Post ja noch zeigen... ^^
    Das mit dem Heimkommen ist echt so eine Sache... sehr schwierig, umso länger und weiter man weg war. Ich war in Amerika halt auch mal mit dem Kopf ganz weit weg von zu Hause und da war das Heimkommen einfach schwer.
    Das mit dem Vermehren der Dinge kommt mir auch manchmal so vor. eigentlich kann das ja gar nicht sein, aber gefühlt verhält sich das manchmal anders.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Gefühl is echt seltsam und doof und wenn mans zum ersten Mal hat weiß man halt auch nicht was es sein kann und ich bin da jemand der immer direkt googlet :D Zack hatte ich Angst. Aber bin froh dass es jetzt scheinbar "nur" von der Migräne kommt. Is zwar auch nicht das Beste, aber immerhin noch besser als so manch anderes.
      Danke das is lieb von dir =) Hoffe auch dass wir es rausfinden, werde es wohl in 3 Monaten mal sehen.
      Ja gegen konstante Herbstwärme und Sonne is nichts einzuwenden, aber halt bitte normal und nicht direkt wieder knalle heiß :D
      Ich glaube bei Amerika wird man immer wieder Neues entdecken, is ja echt riesengroß und hat so viele verschiedene Ecken und Facetten.
      Ja sowas zieht sich dann echt. Meine Mutter is demnächst in Ägypten und wird um um 1 Uhr zurück fliegen und dann halt in aller Früh in München ankommen und darf dann auch noch gut 1,5 Stunden Auto fahren, sie freut sich jetzt schon... Nicht :D Die gute Arbeit =)
      Die sind echt super geworden, klasse =)
      Kann ich mir gut vorstellen. Eine ehemalige Schulkameradin kommt am 1. Oktober nach einem Jahr Amerika zurück, sie war dort Au Pair, bin gespannt was sie so zu erzählen hat, sie postet zwar immer auf FB alles mögliche, aber werde dann auch mal mit ihr so ein Kaffee trinken und mir das erzählen lassen =) Sie wird dann sicher auch Fernweh haben ^^ Ja das fühlt sich halt so vermehrt an :D

      Löschen
  3. Huhu Yasmina :D
    Das war bestimmt kein schönes Erlebnis. Aber ich muss ehrlich sagen, dass ich schon echt immer erstaunt bin, wie nett die Schwestern in den Krankenhäusern eigentlich sind. Die können einem dann auch echt gut über eine schwere Zeit helfen.
    Schön, dass Du wieder nach Hause durftest! Und lass das nächste Mal lieber das Googeln sein ;)

    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Sabine =)
      Nein das war es wirklich nicht, aber na ja da muss man manchmal durch, ob man will oder nicht. Das stimmt die Schwestern waren dann schon nett. Die Ärzte waren auch nett, nur die eine Ärztin war total unfreundlich =/ Aber sowas gibts ja immer.
      Echt schön, freu mich total wieder daheim zu sein :D Ja lass ich *lach*.
      Liebe Grüße

      Löschen
  4. :D Da haben wir wieder was gemeinsam, ich gehe auch immer direkt alles gogglen, was auch irgendwie hirnrissig ist xD Verfalle da auch immer total in Panik. Ich bekam noch nie ein MRT gemacht, aber stelle mir das sehr schlimm vor. Das war aber sehr lieb von der Oberschwester :)
    Traurig mit den Bändchen :-( Ich kann mir vorstellen, dass du froh warst das alles wieder vorbei ist. Würde da glaube ich total ausflippen. Dann hattest du ja "einen schönen Abend" mit deiner Mama und deinem Freund und deinen Freundinnen :) War es nur halb so schlimm. Krankenhausbett stelle ich mir übel vor. Wäre mir wohl auch viel zu hart :D. Finde ich ja cool, dass du dir hast aussuchen dürfen was du essen willst. Das Frühstück ist ja schon fast wie im 4 Sterne Hotel :D
    Zum Glück war es nichts Bösartiges. Migräne Tagebuch führen ohje, zum Glück musste ich sowas noch nie machen. Ich hätte da nur den Salat und den Milchreis gegessen xD So Creme Suppen sind nicht so mein Ding.
    Ich mag Krankenhäuser auch nicht so sehr :D Der Geruch ist schon etwas seltsam xD

    Ja genau ist deren ihr Geld xD Na da hat Blogger wohl etwas gesponnen.
    Höhö ja wäre wirklich viel zu freizügig im Sommer vielleicht ok, aber nicht im Winter xD
    Stimmt die Sachen von Sylvie sind ja nicht grade billig, aber Hauptsache Hunkemöller :P
    Ich freue mich immer wie ein kleines KInd :D
    :) Das ist schön, wenn du dich freust hihi
    Benutze wie schon gesagt auch nicht so oft MAke Up, dann wird gemischt mit BB Cream :D

    Dankeschön werde Spaß haben bei deinem 2.Post hehe :P Haha ich kann dich verstehen, wobei ich mir in der Woche 2. Freie Tage vom bloggen gönne xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja das is echt hirnrissig, weil da halt jeder Hinz & Kunz Sachen reinschreiben kann und dann kriegt man Angst :D So ein MRT is auch echt die Hölle, ich hoffe ich muss nie wieder eins machen. Das war echt lieb =)
      Echt traurig, wenn auch irgendwie schwachsinnig, es sind nur Bändchen, aber man verbindet damit halt viel und das Eine hatte ich nun über 5 Jahre dran. Egal sie haben einen Ehrenplatz und ich sammel einfach neu :D
      Da war ich echt froh das sag ich dir. Ich wäre auch fast ausgeflippt, habe mich ja anfangs mega geweigert im KH über Nacht zu bleiben, aber was muss das muss. Ja der Abend war echt super und so war es echt nicht mehr ganz so schlimm =) Ich sags dir Steinhart wars xD Das is echt super cool. Absolut kam mir da auch echt verwöhnt vor beim Frühstücken :D
      Ja ein Glück, hatte echt Bammel. Sei froh, ich musste das mal mit 8 oder so führen, glaub da sogar ein halbes Jahr oder so. Die Suppe wollte ich eigentlich auch nicht, aber sie war schon ganz gut eigentlich :D
      Oh ja allein der Geruch, alles so klinisch, habe auch direkt daheim duschen müssen weil ich mir komisch vorkam xD
      Eben wenn sie ihr Geld verpulvern wollen ^^
      Denke auch, Blogger spinnt ja des öfteren mal, is ja nichts Neues xD
      Im Sommer ok, aber definitiv nicht im Winter :D Mal sehen, denke darunter ein schönes pinkes Top oder so als Farbakzent =)
      Genau Hauptsache Hunkemöller, im Endeffekt sieht ja eh keiner von wems is, außer der Freund *lach*.
      Ich mich auch hehe. Ja echt schön =)
      So wie bei mir eben auch. Wir sind eben keine Make Up Gesichter =P xD Wie das klingt.
      Das freut mich wenn du Spaß hast =) Ja ich möchte vielleicht auch mal sowas einlegen, einen Tag pro Woche wo ich nichts poste, weil irgendwie fällt mir manchmal auch schlichtweg nichts ein und dann auf Biegen und Brechen is ja auch doof :D Aber zurzeit kommt ja immer viel rein zum Posten ^^

      Löschen
  5. na prima wenn es dir wieder besser geht. übrigens bin ich genauso, googlen und dann Panik! total besch...!!! :/
    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt prima =) Ja das mit dem Google is echt fies, aber man möchte halt ungefähr wissen was es is, aber dann kommt halt direkt die Panik. Na ja alles gut gegangen :D Lg

      Löschen
  6. Besser, man macht sich zu viele Sorgen, als zu wenige. Ich hatte eine Partynacht mal zu viele Energiedrinks getrunken und dann gegen 6 Uhr morgens hyperventiliert. Danach hatte eine Woche lang Herzrasen wie auf einer Achterbahn und musste eine ganze Woche später schließlich ins KH, wo sich nach EKG usw. dann auch herausstellte, dass wohl nur ein Nerv verklemmt war. Und ich hatte mich und alle anderen schon verrückt gemacht :-P.

    Zum Glück war es in deinem Fall auch nicht "so schlimm"...Aber kann mir vorstellen, dass wenn man Platzangst hat, Krankenhäuser ätzend sein müssen :-/.
    Aber wie gesagt, besser man ist ein Hypochonder als ein Scheißegalo-wird-schon gut gehen :-P.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehe ich auch so, besser Vorsicht als Nachsicht. Ja bei Energy muss man echt extrem aufpassen, ich habe auch mal sehr viel getrunken als wir auf einer Filmpremiere waren und da gabs das ja umsonst und irgendwie habe ich dann gemerkt "Ok solltest mal aufhören is nicht gut" :D Hatte dann auch Glück und nix passiert. Ja die bösen Nerven sollen sich mal nicht so verklemmen ^^ Bzw. bei mir soll der sich mal nicht von der Migräne beeinflussen lassen xD Ja man macht da echt dann alle verrückt.
      Ja echt Glück gehabt =) Und mit der Platzangst wars schon echt extrem, vor allem eben in der Röhre fürs MRT, auch mit geschlossenen Augen wusste ich dass es eng war und ich wäre echt jede Sekunde am Liebsten schreiend davon gelaufen :D
      Genau besser so als anders =)

      Löschen