Dienstag, 28. Juli 2015

So war mein Oslo Kurztrip 2015 (Teil 1)

So meine Hübschen es is endlich so weit, Teil 1 meines Oslo Kurztrips mit meiner besten Freundin wird veröffentlicht. Nachdem ich wieder viel erlebt habe, habe ich entschlossen 2 Teile à 2 Tage zu posten, damit es einfach nicht so viel auf einmal is (obwohl es auch so viel is :D). Ich fange nun also mit den ersten 2 Tagen, Donnerstag 09.07. + Freitag 10.07. an.

Donnerstag
Unser Flug ging um 9:25 Uhr, da auf dem Weg dorthin neue Baustellen waren, sind wir sicherheitshalber früher los als nötig :D So klingelte mein Wecker um 5 Uhr und um halb 6 holte ich mein Soulmate Laura ab. So gegen viertel vor 7 kamen wir im Parkhaus Flughafen München an.
So konnten wir gemütlich zum Check-In. Der Check-In verlief zum 1. Mal für mich anders als sonst, nämlich elektronisch am Automaten, also mit Pass / Perso scannen und Boarding Tickets erhalten. Wir hatten bei der KLM auf Deutsch eingestellt, aber hatten doch alles auf Englisch. Egal wir haben es geschafft, so konnten wir unser Gepäck aufgeben.
Da es noch 2 Stunden bis zum Flug waren und wir noch nichts gefrühstückt hatten, holten wir dies nach. Wir waren unterhalb unseres Check-Ins in einem Restaurant und gönnten und jeweils 2 Wienerle mit Senf und einer Breze.
Ich wusste nicht genau ob ich bei meinem Auto das Fenster zugemacht habe und da wir immer noch mehr als 1 Stunde Zeit hatten, gingen wir nach dem Frühstück nochmal kurz ins Parkhaus und sahen nach. Fenster war zu, doppelt gucken hält besser :D
Danach gingen wir durch den Security Check (Passkontrolle gabs keine). Beim Security Check sahen sie in meiner Michael Kors Tasche die 2 Badeenten die ich dabei hatte und so fragte die Frau ob die beiden nackt oder angezogen wären :D Ich nur so "Natürlich sind die nicht nackt", die Frau lachte und dachte wohl ich bin nicht mehr ganz sauber *lach*.
Am Gate hatten wir noch ein wenig Zeit und so gingen wir in einen Shop rein, kauften uns beide noch was zu trinken für die Wartezeit und ich kaufte mir noch eine InTouch für den Flug.
Unser Boarding startete mit ca. 10 Minuten Verspätung. Im Flieger saßen wir ganz hinten in der letzten Reihe auf den Plätzen fürs KLM Personal, auch lustig. Leider hatten wir keinen Fensterplatz, aber die Dame neben uns ließ mich rausfilmen und rausknipsen. Nach einer gefühlten Ewigkeit wartend neben der Startbahn, flogen wir gegen 9:40 Uhr los.
Kurz nach 10 Uhr liefen die Stewardessen mit einem Snack durch. Man konnte zwischen Salzig und Süß wählen und ich entschied mich für das Süße, dazu eine Dose Apfelsaft.
Trotz des verspäteten Starts landeten wir pünktlich in Amsterdam. Amsterdam? Ja wir mussten sowohl auf dem Hin- als auch auf dem Rückflug jeweils 1x Umsteigen, da dies deutlich günstiger war als direkt. Der Flughafen Amsterdam war chic und übersichtlich, wir mussten nicht weit laufen. Aufs Boarding wartend sahen wir einen weißen und einen lilafarbenen Koffer auf dem Rollband in den Flieger und wussten "Das sind unsere" :D So wussten wir dass die Koffer mit nach Oslo kamen.
Auch hier verzögerte sich das Boarding. Unser neuer Flieger war klein und nicht mit einer 3er Bestuhlung, sondern mit einer 2er. Wir stellten einen Vorteil fest: Mehr Beinfreiheit. Also Leute keine Angst wenn ihr einen kleinen Flieger habt, ihr habt mehr Platz *tihi*. Kurz nach 12 Uhr flogen wir los.
Gegen 12:40 Uhr liefen auch hier die Stewardessen mit einem Snack durch. Ich habe wieder die süße Variante gewählt, diesmal aber nicht gegessen sondern für meine Mutter eingepackt, dazu eine Dose Orangensaft. Kurz drauf waren wir über Norwegen und ich konnte natürlich nicht anders als ein paar Bilder von der schönen grünen Landschaft zu knipsen.
Pünktlich wie die Maurer landeten wir um 13:30 Uhr in Oslo, so ging es direkt zum Gepäckband. Mein Koffer kam wieder relativ am Anfang, aber auch auf den Koffer von Laura mussten wir nicht lange warten. Nach nicht ganz einer halben Stunde hatten wir beide und konnten zum Schnellzug. Tickets geholt und los gings, in wenigen Minuten fuhr der Zug. Die Bahnfahrt war angenehm, nach ca. 20 Minuten waren wir mitten in Oslo :)
Unser Hotel, das Thon Hotel Terminus, hatte eine zentrale Lage direkt neben dem Hauptbahnhof. Wir mussten kurz auf eine Karte schauen wo wir lang müssen, aber das ging flott - einmal durch ein kleines Einkaufscenter durch und schon standen wir gegen 14:40 Uhr davor.
Wir bekamen das tolle Zimmer 333 :P Das Zimmer war sauber und geräumig. Einziges Manko war die Badtür, die war aus Milchglas und so konnte man da mehr oder weniger durch schauen. Nach ein wenig Erholen, machten wir unsere 1. Erkundungstour mit dem Ziel Vapiano, denn wir hatten Hunger.
Anfangs hatten wir uns ein wenig verlaufen, aber dank der Karte wussten wir nun wo es zum richtigen Hafen ging und kamen unserem Essen näher. Aus einiger Entfernung konnte ich auch schon die roten Buchstaben Vapiano lesen.
Der Vapiano war so schön wie man ihn kennt, die gemütliche Einrichtung und die coolen Sprüche an den Wänden. Wir suchten uns einen Platz und holten unser Essen. Wir aßen das was wir auch immer in München wählten, Fusilli Pesto Rosso *yummie*, dazu gabs für mich eine Sprite. Einen kleinen Unterschied gabs, in Oslo war Hüttenkäse drauf, fand ich interessant und sehr lecker. Nach einer halben Stunde, so gegen 17 Uhr, waren wir fertig. Preislich war es etwas teurer als bei uns, aber im Rahmen.
Danach machten wir einen gemütlichen Spaziergang auf der Hafenpromenade. Mittlerweile kam auch die Sonne raus, passend für unsere Erkundung. So setzten wir uns kurz einfach nur in den Hafen und ließen einfach die schöne Aussicht auf uns wirken. Auf dem Bild seht ihr den Blick auf die schöne Akershus Festung, nicht schlecht oder?
Wir liefen weiter die Promenade entlang und bogen in eine Straße mit vielen Immobilien. Dort sahen wir uns zum Spaß die Preise an, eine 48m² Wohnung kostete fast 2000€ im Monat Miete (genaue Umrechnung Norwegische Kronen - Euro hatten wir nicht, aber ungefähr) *umkipp*. Danach kauften wir Getränke in einem Supermarkt, dort kippten wir ebenfalls bei den Preisen um :D Ich gönnte mir für den 1. Abend einen Himbeer-Smoothie ausm Angebot, ein stilles Wasser (teurer als Sprudel :D) und einen Apfelsaft. Einen Blick in den Apple Store warfen wir auch, auf die Preise brauch ich wohl nicht eingehen.
Im Hafen angekommen entspannten wir uns kurz auf einer Bank und ich genoss meinen Smoothie. Währenddessen stellten wir fest, dass bei Laura der Betrag im Supermarkt auf- und bei mir abgerundet wurde. Da sie keine kleinen Münzen haben, aber trotzdem mit so kleinen Beträgen abrechnen, müssen sie das machen, die Norweger sind echt ein lustiges Volk.
Auf dem Rückweg zum Hotel liefen wir an der Oper vorbei und fanden sie mega cool von der Optik her, ein wahrer Hingucker an dem wir uns die Tage noch öfter aufhalten sollten. Oslo hatte so auf den 1. Blick echt schöne Gebäude und das sollten wir am Freitag noch mehr sehen, da gab es dann so richtiges Sightseeing, aber dazu eben Freitag mehr :P
Am Hauptbahnhof kauften wir noch Postkarten (und natürlich Briefmarken), welche wir im Hotel schreiben und am nächsten Tag verschicken wollten.
Im Hotel waren wir irgendwann kurz vor 19 Uhr, der Abend verlief recht ruhig. Wir schrieben unsere Postkarten, sahen uns einige Youtube-Videos von BeautyPeachiii & Co. an und unterhielten uns über alle möglichen Themen und den 1. Tag in Oslo und mussten auch ganz schön viel lachen, war schon echt ein verrücktes Land irgendwie (verrückt im positiven Sinne). Wir hatten vor so lange wach zu bleiben wie es hell draußen is, aber das haben wir nicht mal ansatzweise geschafft :D (zumindest nicht am Donnerstag).
Gegen 23 Uhr gings ins Bett und da wars immer noch total hell draußen (wir sagten auch gerne "bumshell" dazu :D), aber gut das hat der Norden im Sommer so an sich. Die Betten waren auf jeden Fall mega gemütlich und so schliefen wir sehr gut und schnell ein.

Freitag
Unser Wecker klingelte um 8 Uhr, eine sehr angenehme Zeit wie ich finde, vor allem im Vergleich zum Vortag :D Laura und ich machten uns gemütlich fertig und gingen gegen 8:40 Uhr zum Frühstück auf das wir mega gespannt waren.
Wir hatten von daheim schon gelesen dass das Frühstück in unserem Hotel gut sein soll, aber das es so toll sein würde, hätten wir nicht erwartet. Es gab alles Mögliche - Käse, Wurst, Lachs, Müsli, diverse Alpro Drinks, etc. einfach alles was das Herz begehrt.
Zuerst hatte ich einen Teller mit Brot, Butter, Paprika, Lachs und Käse und dazu einen Orangensaft und einen Erdbeer-Banane-Smoothie. Danach hatte ich eine leckere selbst gemachte Waffel mit etwas Beerenjoghurt, Müsli, Wassermelone, dazu noch ein Müsli samt Joghurt im Glas und einer Milch *yummie*.
Nachdem wir kurz vorm Platzen waren ging es gegen 10 Uhr los in die City für eine Hop On Hop Off Tour. Wir kauften uns ein 24-Stunden-Ticket und stiegen in den Bus ein, halb 11 gings los.
Wir fuhren mit dem Bus erstmal gemütlich die ganze Strecke ab, hörten uns an was die Dame in unseren Kopfhörern zu sagen hatte und knipsten die ersten Bilder. Nach gut 1,5 Stunden war die Fahrt zu Ende und so startete direkt die nächste Fahrt, nur diesmal wollten wir an bestimmten Stellen aussteigen um dort nochmal richtige Bilder zu machen.
Unser 1. Halt sollte das königliche Schloss sein. Dort liefen wir den Weg zum Schloss hinauf, machten Bilder und setzten uns letztendlich auch mal kurz auf die Treppe vors Schloss für ein paar Minuten Auszeit und den Blick auf die Karl Johans Gate (die lange Shoppingstraße Oslo's die vom Schloss zum Bahnhof führt).
Der nächste Halt war das Rathaus, dorthin liefen wir nachdem wir etwas planlos einmal mit dem Bus im Kreis gefahren sind :D Am Rathaus liefen wir den kleinen Weg hoch um uns an den Brunnen für ein paar Bilder zu setzen, die Uhr am Rathaus musste natürlich schön mit aufs Bild. Leider war es hier am Rathaus extrem windig und so hielten wir uns dort nicht allzu lange auf. 
Weiter gings mit einem Halt am Parlament, hierhin ging es auch zu Fuß da es nicht weit vom Rathaus entfernt war. Vorm Parlament gab es einen super schönen Brunnen an dem ein paar Kinder ständig ins Bild hüpften. Ja nichts gegen Kinder, aber wenn man ein Bild haben möchte wäre es einfach schöner wenn nicht irgendwer vor die Linse hüpft :P Kennt ihr doch sicher, oder? Vorm Parlament setzten wir uns ein wenig auf eine Bank, tranken einen Schluck und knipsten natürlich auch hier Bilder.
Anschließend ging es mit dem Bus weiter zum nächsten Halt dem Vigelandspark. Nun hatten wir erstmal einen gut langen Weg vor uns, denn der Park war echt ganz schön groß und wir wollten bis zur Säule in der Mitte laufen. Im Park war es wirklich super schön, so schön grün, viele hübsche Blumen und wirklich interessante und lustige Skulpturen. Ein toller Platz für viele schöne Fotos und einem kleinen Picknick zum Abschluss (wir hatten uns im Hotel nämlich ein Brot für mittags geschmiert - wir sind ganz schön tricky, oder?). Zudem kamen wir in Singlaune und sangen alle möglichen aktuellen Hits und vor allem Ballermann-Hits, ganz egal was die Leute wohl von uns gedacht haben :P
Nach einer Stunde gings weiter zu unserem letzten Halt für diese Hop On Hop Off Tour und dieser Halt hieß Opernhaus, auch wieder mit dem Bus. Bei der Oper liefen wir bis nach ganz oben (also bis dahin wo Touristen noch hin durften), durch die Schrägen und den Wind war das ganz schön anstrengend muss ich sagen :D Von der Oper hatten wir eine schöne Sicht auf einen kleinen Teil von Oslo und da wurde wieder fleißig geknipst (was ich in 4 Tagen alles zusammen geknipst habe is schon echt eine ganze Menge, bin ja fast wie eine Japanerin *lach*). Auf der Oper gab es auch eine Hochzeitsfeier, die Idee fanden wir sehr cool. Nach einiger Zeit ging es wieder runter und dort entstand auch das tolle Selfie :P
Da das Wetter den ganzen Tag über super und sehr stabil war (bis auf hin und wieder ein paar Wolken und auf einmal auftauchende starke Windböen), hatten wir vor an diesem Abend noch die 3-stündige Fjord-Bootsfahrt zu machen. So liefen wir nach der Oper in den Hafen um uns dort 2 Fahrkarten dafür zu kaufen.
Danach gings zurück zum Hotel, auf dem Weg dort hin kaufte ich mir im Einkaufscenter noch eine Portion Sushi zum Abendessen. Im Hotel waren wir so gegen 16:30 Uhr.
Wir entspannten ein wenig mit viel Gequatsche im Zimmer, der Tag war zwar an sich ohne Stress, aber wir haben eben auch einiges gesehen und sind auch viel gelaufen, da musste etwas Füße hochlegen zwischendrin einfach mal sein. Ich genoss nebenbei langsam mein Sushi, sieht nach wenig aus, aber war doch eine ganze Menge.
Kurz vor 18 Uhr starteten wir zum Hafen, unsere Fjord-Bootsfahrt "Norwegian Evening" ging um 19 Uhr los und man sollte eine halbe Stunde vorher da sein. Im Hafen waren wir überpünktlich gegen 18:15 Uhr.
Wir waren mit die Ersten die vorm Boot waren. Beim Boot überkamen uns Erinnerungen an unsere Realschule Abschlussfahrt 2007, damals sind wir mit einem kleinen Segelboot durch die Niederlande gesegelt und irgendwie kam es uns in den Sinn :D Um 18:30 Uhr gings aufs Boot, dort sicherten wir uns einen schönen Platz auf dem hinteren, weiter oben liegenden Deck. Kurz nach 19 Uhr ging die Fahrt los.
Vorbei an vielen schönen kleinen und großen Inseln haben wir den Fjord ein wenig erkundet. Nach rund einer Stunde Fahrt gab es ein Krabbenbuffet (war inklusive). Da ich schon Sushi hatte und Laura Krabben nicht so mag, habe ich für jeden von uns je 3 Krabben, 4 Scheiben Baguette und Majo & Chili-Soße geholt. Die Krabben waren gar nicht schlecht, sogar Laura fand sie ok mit den Soßen :P
Die Bootsfahrt war richtig toll, wir hatten bestes Wetter mit strahlendem Sonnenschein, wenig Wolken und wenig Wind (außer wenn wir mal keine Insel in der Nähe hatten, da wurde es doch ganz schön windig, aber dafür gab es genügend Decken an Bord). Es war mega idyllisch auf dem Osloer Fjord rum zu schippern und die ganzen Inseln und die Natur zu sehen und zu genießen, wirklich die perfekte Möglichkeit mal völlig abzuschalten und den Stress des Alltags zu vergessen. Auch hier entstanden eine ganze Menge Fotos, ich habe echt alles fotografiert was mir vor die Linse kam: Inseln, Möwen, Sonne & Meer und mich natürlich auch (und das wo doch jetzt raus kam dass Leute mit vielen Selfies ein psychisches Problem haben, egal ich bin gerne gaga haha). Fand das total cool als die Sonne über meinem Kopf war und quasi in mein Gesicht ihre Strahlen warf (siehe mein Selfie), hatte sowas engelhaftes irgendwie. Und ihr wisst ja ich bin so ein kleiner Engel *möp*, gut mit B vorne dran :D Ne Spaß, sah einfach nur ziemlich cool aus wie ich fand.
Nach 3 Stunden war die schöne Fahrt vorbei und so hieß es zurück ins Hotel. Laura fror ein wenig und so flitzten wir á la Speedy Gonzales durch die Straßen. Bevor es ins Hotel ging, holten wir uns was neues zum Trinken, diesmal hatte ich eine Himbeer-Rhabarber-Limonade.
Obwohl es doch recht spät war und wir eigentlich K.O. waren, drehten wir im Hotel so richtig auf. Wir schauten uns erst wieder einige Youtube-Videos von BeautyPeachiii & Co. an und gingen dann total auf Ballermann-Hits ab. Ja wie beim Vigelandspark wurde wieder mitgesungen und dazu noch der Booty geshaked :D Irgendwie is uns die Fjord-Luft zu Kopf gestiegen, aber egal wir hatten mega Fun und kamen gar nicht mehr aus dem Lachen raus. Irgendwann kamen wir auch auf die glorreiche Idee aufs Bett zu springen und einen kleinen Schreier loszulassen, natürlich haben wir das auch für uns filmen müssen. Glaub unsere Zimmernachbarn haben uns gehasst, aber scheiß drauf Oslo is nur einmal im Jahr *sing* (wir haben für unseren Kurztrip einfach die Malle-Hymne auf Oslo umgedichtet).
Gegen halb 1 Uhr in der Nacht beschlossen wir aber doch mal langsam zu schlafen und wer hätte es gedacht es war immer noch "bumshell", ok nicht mehr ganz so hell wie davor, aber doch immer noch einiges. Wir ratschten noch ein wenig und schlummerten ein.

Das war nun also Teil 1 meines Oslo Kurztrips 2015 mit meiner Freundin. Ich werde schauen dass bald Teil 2 online kommt, kann aber nichts versprechen da ich ab Donnerstag erstmal viel unterwegs und ohne PC bin :D Das 1. Video sollte auch irgendwann demnächst online kommen.

Kommentare:

  1. 5 Uhr aufstehen eine Qual xD Früher für die Schule kein Problem, aber heute wirds schwierig haha bin ja nicht mehr die Jüngste xD Doppelt hält echt besser, wäre da auch wieder schauen gegangen xD
    Haha wie geil mit den Badeenten :D Sau lustig xD Die Zimmernummer gefällt mir :-D Das ist ein toller Blick, sowas möchte man jeden Tag haben ;) Achherje xD die Wohnung ist aber mega teuer :D Dort würde ich nicht wohnen wollen und 48m2 ist nicht viel :-d
    Nicht schlecht, dass es um die Uhrzeit noch so hell war. Die Waffel sieht mega lecker aus :D Mit dem ins Bild hüpfen ist total nervig nene. Sehr gut, dass ihr euch ein Brot geschmiert habt :P Das Foto sieht wirklich total cool aus wie ein Engel :D <3 Haha die frische Luft steigt schon gerne mal zu Kopf :P


    Haha okay, so halb hat er mir aber auch gut gefallen haha :-D
    Ich gehe ja nicht so gerne ins Kino xD Daher warte ich bis er auf DvD rauskommt :D
    Zeitumstellungen sind sowieso für den Popo xD
    Hrhr jaa da haste auch wieder recht :D Aber Chaning ist nicht so mein Typ :D
    Kann ich mir vorstellen Sex Shop eben xD
    Yeah das ist wahr, Abfluss kann ich frei machen und aufbauen auch hihi :D
    Ich habe ja zum Glück Muskeln auch ein paar in den Armen, aber da darf es ruhig etwas mehr sein :-D Muss ja irgendwann mal mein Kind tragen, nicht das ich zusammen kippe xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja 5 Uhr war schon heftig, aber für Urlaub mache ich das gerne :D Ne wir werden alle nicht jünger *lach*.
      Sehr gut dass du auch nochmal schauen gegangen wärst.
      Das war echt geil xD
      Freut mich dass sie dir gefällt, wir fanden sie auch super =)
      Echt ein super schöner Blick, war schon ein Traum dort.
      Die Wohnung war schon echt heftig, wie du sagst is das ja nicht mal groß :D
      War echt lustig so lange hell, aber auch total ungewohnt.
      Die Waffel war auch echt lecker, fanden wir klasse dass man die selber machen konnte (haben wir aber vorab auch schon im Internet gelesen dass das geht, richtig cool).
      Is auch echt nervig, klar kann man Menschen nicht vermeiden,aber ständig ins Bild hopsen nervt halt echt tierisch.
      Ge wir haben halt mitgedacht :D
      Hihi dankeschön <3
      Ja ich glaub zu viel frische Luft überfordert das Gehirn *tihi*.
      Finde mittlerweile kommen die DVD's eh immer so flink raus, da kann man das auch mal abwarten. Hab heute gelesen "Magic Mike XXL" erscheint am 3. Dezember, also is ja nicht mehr allzu lange ^^
      Absolut die braucht kein Mensch xD
      Na kann ja nicht jeder auf den gleichen Typ Mann stehen hehe.
      Definitiv xD Sex Shops sind toll ^^
      Das denke ich mir auch immer total oft, wenn die Kinder ja dann auch größer sind wiegen die ja auch ordentlich, da muss man schon Muskeln haben :D

      Löschen
    2. Haha aber solange wir noch gut aussehen, ist es egal wie alt wir sind :P
      Die Wohnung ist fast so groß wie mein Zimmer xD
      Kann mir vorstellen, dass es ungewohnt war. Da fühlt man sich doch wie daheim, wenn man die Waffel selber machen konnte :D
      Bitteschön <33
      Haha ja ich drehe auch immer durch, wenn ich an der frischen Luft war. Oder was ganz schlimm ist wenn ich voller Adrenalin vom Tätowierer komme zu meinem Freund gehe und den voll labere haha :D
      Juhu sehr gut 3 Tage vor meinem Geburtstag :-D
      Ne wäre ja blöde, wenn jeder auf den gleichen Typ Mann abfahren würde. Aber auf Damon fahren sie alle ab *_* xD
      Ist ja auch was ganz natürliches hihi :D
      Da muss man echt Muskeln haben, vor allem als Mutti xD

      Löschen
    3. Eben denke ich mir auch xD
      Sehr geil haha, kannst also dein Zimmer auch so teuer vermieten, na ja wenn es in Oslo wäre :D
      Das war echt toll, zumal ich daheim schon seit Jahren keine Waffel mehr selbst gemacht habe *lach*.
      Frische Luft lässt einen wirklich aufdrehen. Wie cool ich stells mir grad bildlich vor ^^
      Passend, dann kannst ihn dir an deinem Geburtstag anschauen =P
      Eben das wäre echt doof. Ja Damon is ja auch ein Sahneschnittchen *-*
      Muss man auch, auch wenn es einem nie einer glaubt, aber so ein Kinderwagen is auch nicht ohne beim Zusammenklappen und Tragen.

      Löschen
  2. Da habt ihr echt viel erlebt:) Mir wären die Zimmernachbarn egal, hauptsache man hat Spaß. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja wir haben echt viel erlebt =) Haha ja das haben wir uns auch gedacht xD Hauptsache Spaß gehabt ^^

      Löschen