Mittwoch, 13. Juni 2012

Vaterlandsverrat

Heute gings auf Facebook wieder mal ab  bezüglich Fussball :D als ich Live-Ticker gespielt hab und für Holland war :) da wurde ich wieder als Vaterlandsverräterin beschimpft und ob ich nicht ein Fünkchen Deutschlandstolz hätte. Oh man, das traurige an der Sache is, dass jetz scho Leute die mich wirklich länger und auch gut kennen so ankommen, ganz ehrlich es is lächerlich :D

Ich habe dafür auch einige super Gegenargumente, warum man NICHT immer und überall für Deutschland sein muss:

  • Argument (allgemein): Du musst für Deutschland sein weil du hier geboren wurdest / hier wohnst. Gegenargument: Ich konnte mir es nicht aussuchen wo ich geboren wurde und auch nicht wo ich wohne. Lösung: Wenn ich das Geld hätte wäre ich scho längst weit weg :)
  • Argument (aus dem Fussball): Du magst doch den BVB und da spielt doch der Hummels mit. Gegenargument: Nur weil ich ein oder 2 deutsche Teams mag muss ich nicht die ganze Nationalelf mögen und außerdem mag ich vom BVB hauptsächlich den Perisic und den Götze, ersterer is nicht in der Nationalelf und zweiterer wird ja nie eingesetzt. Und außerdem leg ich nicht anhand einiger Spieler Sympathien für ein Land fest. Lösung: Wenn ich genug Geld hätte würde ich ein eigenes Team aufmachen und das irgendwo auf den Bahamas stationieren :D weit weg von hier :D
  • Argument (aus der Wirtschaft): Du musst Deutschland immer und überall supporten. Gegenargument: Dann jammert aber nicht rum wegen den Spritpreisen. Lösung: Immer nach Österreich fahren zum Tanken :D
  • Argument (aus der Urlaubssicht): Deutschland is doch so ein schönes Land. Gegenargument: Wow voll geil, alle 50km kommt mal ne größere Stadt alles dazwischen is Kuhkaff :D Lösung: Siehe erstes Argument :P
Einige von euch werden sich jetz wahrscheinlich denken wo ich mir das herziehe, aber ich habe diese Argumente wirklich alle schon mal gehört und auch in der Vergangenheit mal einen Post dazu gebracht (hier der Link -> 10 Punkte um ein echter Deutschland-Fan zu sein)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen