Freitag, 14. Dezember 2012

Ein schrecklicher Tag in München

So nun komm ich zu meinem gestrigen Tag in München. Dieser Post könnte an manchen Stellen etwas gemein werden (so als Vorwarnung :D).

Also es fing ja schon damit an das ich gegen 11:10 Uhr auf dem Weg nach Geltendorf einen wahren Helden vor mir rumgurken hatte. Dieser Typ hat mich so dermaßen aggro gemacht, dass ich die Wahl hatte zwischen: a) Wut runterschlucken oder b) Ihm am Bahnhof meine Meinung sagen. Ich habe mich für b) entschieden. Hier exklusiv mein Gespräch mit diesem überaus netten Herren mit dem Kennzeichen BB *ironie* (damit erklärt sich auch von selbst was er alles falsch gemacht hat):

  • Sie sind so langsam um 3 verschiedene Kurven geschlichen, dass sie den Motor abgewürgt haben.
    - Seine Antwort: Kann doch mal passieren... (*facepalm* -.-)
  • Sie fahren trotz der Tatsache dass es 0 glatt is einfach mal 60 auf der Landstraße und innerorts fahren sie trotz normaler 50er-Zone nur 30.
    - Seine Antwort: Ja Sicherheit geht vor... (ja hab ich behauptet sie sollen rasen -.- nur 80 außerorts und 50 normal innerorts wären schon drin, aber pssh)
  • Sie parken hier gerade im absoluten Halteverbot (da war ne Feuerwehrzufahrt).
    - Seine Antwort: Ja ich bin in knapp einer Stunde wieder da... (ja nur Halteverbot is Halteverbot, vor allem in einer Feuerwehrzufahrt *aaah*)
Und mein abschließender Satz zu ihm, bevor ich kopfschüttelnd weggegangen bin: "Ich weiß nicht wie sie es geschafft haben ihren Führerschein zu bekommen, aber legal war das sicher nicht."
Mit diesem wunderbaren Gespräch waren meine Aggressionen dann wirklich etwas gedämpfter. Doch danach sollte sich wieder etwas davon aufbauen, denn wie so üblich kam die Bahn mit Verspätung. Ok das waren nur 3 Minuten, aber im Zug kam dann die Durchsage "Entschuldigen Sie, dass wir den Zielbahnhof München Hbf mit 30 Minuten Verspätung erreichen". Das heißt ich bin in den Zug eingestiegen, der normalerweise eine halbe Stunde früher losgefahren wäre, somit war ich gar nicht in meinem eigentlichen Zug :D gott verwirrend.

Zwetschgennudel
In München gab es dann die übliche Tour: Eine Backfisch holen, etwas bei NYtea kaufen (einen warmen Snowflake - Milch mit Lebkuchengeschmack, nur leider war der nicht mal ein bisschen warm :( egal geschmeckt hat er trotzdem richtig lecker), Stärkung für die Schule gekauft (Zwetschgennudel) und dann 4 Stunden Unterreicht (weiterhin Formulare geübt und weiter ausgebaut).
Dann nach der Schule sollte das Unheil vom Vormittag weitergehen, nur noch schlimmer. Es fing damit an dass genau meine U-Bahn in Richtung Innenstadt nur im 10-Minutentakt fuhr wegen irgendwelcher technischen Probleme (die Richtung Großhadern und so fuhr natürlich normal im 2-Minutentakt) -.- aaah. Also stand ich da erstmal 10 Minuten, dann kam meine U-Bahn, welche natürlich rappelvoll war, also musste ich mich da reinquetschen, war nicht wirklich schön da drin, aber na ja. Dann beim Sendliger Tor is so ein komischer Typ eingestiegen der mich dann auch noch doof von der Seite anquatschen musste, dem hab ich dann erstmal ordentlich meine Meinung gegeigt, dann war da endlich Ruhe.
Dann am Hauptbahnhof hab ich dann den typischen McDonald's Einkauf getätigt (is ja jetzt nicht mehr lange Memory): 2 Kirschtaschen und 2 Salate. Dann bin ich zum Gleis gegangen. Dort stand ein Zug, welcher aber dann nach ein paar Minuten losfuhr, man durfte dort nicht einsteigen, war wohl ein Zug für woanders. Dann kam am Bahnsteig die Durchsage von 20 Minuten Verspätung (der Zug sollte um 18:20 Uhr losfahren). Sehr geil, meine fast verschwundene Blasenentzündung hat sich gefreut *ironie*. Da musste ich sofort meine Mutter anrufen und mich tierisch am Telefon aufregen, da haben mich die anderen Leute vom Bahnsteig angeschaut als wäre ich eine Kriminelle :D Dann kam nach 10 Minuten aber immerhin der Zug und man konnte sich reinhocken. Im Zug kam dann die Durchsage, dass wir noch auf einen 2. Waggon warten müssen. Ok 10 Minuten haben sie noch, dachte ich mir. Dann kam aber die Durchsage im Zug, dass sich alles nochmal um 10 Minuten verspätet. Schlechter Scherz von der Bahn?! Aber dann nach 30 Minuten Verspätung ging es doch endlich mal los. Und wäre ich nicht schon aggro genug ging auch die Heizung im Zug nicht, danke. Dann kurz vor Geltendorf gab es noch einen außerplanmäßigen Halt, da noch ein Zug die Schienen blockierte. Endlich erreichten wir Geltendorf, aber nein wir durften nicht sofort aussteigen, der Schaffner wollte unbedingt noch unsere Karten sehen. Ein Typ is total ausgerastet und hat ihm einen Briefumschlag mit der Karte hingeschmissen und is einfach ausgestiegen :D geile Aktion.
Gegen 19:20 Uhr war ich dann endlich an meinem Auto. Dort musste ich dann noch etwas kratzen und die Scheibenwischer frei machen, da es einen ganz tollen Schneeregen gab. Aufm Heimweg gab es dann ein paar Rutschpartien (aber eigentlich auch nur innerorts, außerorts war super geräumt und gestreut). Ich hab mir dann noch kurz bevor ich zuhause ankam beim Rewe ein Hähnchen-Sandwich und weiße Ananas-Schokospieße gegönnt. Dann um 20 Uhr war ich endlich daheim. Dann gab es Abendessen etc. und ich habe mir ja wie gestern schon geschrieben "Galileo Big Pictures 2012" angeschaut.

So das war mein gestriger Tag :D in meinen Augen einfach nur schrecklich.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen