Donnerstag, 31. Januar 2013

So langsam werde ich zum Sushi-Suchti

Anfangen werde ich jetzt aber wie jeden Donnerstag erstmal mit meinem Tagesablauf (in dem dann auch das Sushi vorkommen wird).

Endlich is es mal wieder schneefrei da draußen und die Straßen sind gut befahrbar, wäre da nicht der dumme Wind der seit (vor)gestern am Rumtoben is. Aber na ja muss man eben durch, Lenkrad festhalten und ab gehts. Gegen 11 Uhr ging es mal wieder Richtung Geltendorf. Auf dem Weg dorthin war so eine Oma vor mir unterwegs... Wirklich wahr, die is überall so dermaßen langsam gefahren: Innerorts 30 statt 50, außerorts wo 60 erlaubt war nur 40, als die Begrenzung außerorts aufgehoben wurde hat sie gerade mal auf 70 erhöht. Nervig, aber ich habe einfach die erstbeste Überholmöglichkeit genutzt und schwupp vorbei war ich :D
In Geltendorf gab es oh Wunder wieder einen Parkplatz für mich. Das Universum meint es wohl derzeit echt gut mit mir, letzte Woche, diese Woche *wuhu*.
Da der Zug ja ohne Schnee auch keine Verspätung hatte konnte es in München mit meinem wöchentlichen Rundgang losgehen. Ein bisschen anders war er, aber vom Prinzip her schon noch der Gleiche.
Nachdem ich die letzten Wochen schon verschiedene Rosinenschnecken von Brioche, Höflinger und Co. probiert habe, war heute eine Rosinenschnecke von Le Crobag an der Reihe. Diese habe ich mir wie immer für die Schule gekauft.
Dann habe ich mir wie immer meine Backfisch geholt und bin dann zum NYtea. Dort habe ich mir nach längerer Zeit mal wieder was kühles und fruchtiges geholt und zwar meinen geliebten Grand Central Fruit <3 (Früchtetee mit Passionsfrucht und Blutorangen).

Nun kommt die große Änderung meines sonst so eingelaufenen München-Ablaufs: Letzte Woche Donnerstag hat meine Mutter abends Sushi in Bobingen bestellt, welches wir dann gemeinsam nachdem ich zuhause war gefuttert haben. Lachs-Sushi ohne Algen drum esse ich ja nun schon länger, aber da habe ich auch mal etwas probiert mit Algen und anderem Zeug und irgendwie war das echt lecker :D Und da habe ich heute dann gedacht machste in den Stachus-Passagen einen kurzen Abstecher zu MyIndigo. Ich mein wenn ich da eh schon bin wegen NYtea, dann kann ich da auch noch was anderes kaufen.
MyIndigo is ein Take Away Thailänder, dort gibt es Sushi, Salate, Nudelgerichte, etc. Natürlich kann man die auch dort vor Ort essen, aber na ja für mich is es einfach ein Take Away. Da ich nicht genau wusste wie das Ganze schmeckt habe ich mich für 10 Teile entschieden. Die Sushis sind dort einzeln in Plastik verpackt und werden in einen Karton einfach reingelegt, dadurch sind sie super transportierbar und zermatschen nicht. Das war meine Wahl: 4x Lachs ohne Algen, 2x Lachs & Frischkäse mit Algen, 2x 2 Lachs mit Algen (da waren nämlich pro Tütchen 2 Rollen drin) und 2 Krabben & Avocado mit Algen. Für alles + 3 Sojasoßen habe ich 13,80€ gezahlt. Gegessen habe ich es erst daheim mit meiner Mutter, daher kommt der Geschmackstest erst später :P

Ich war dann noch kurz oben aufm Stachus und in der Hypovereinsbank Kontoauszug holen und dann ging es auch schon los in die Schule. Dort haben wir weiterhin das SQL Zeug gemacht und angefangen mit Sessions. Ich muss ehrlich sagen: Heute hatte ich mal wirklich einen Durchhänger und habe es kaum verstanden, gegen Ende hin ging es dann :D
Gegen 17:15 Uhr ging es dann auch schon wieder heim. In der U-Bahn gab es dann mal wieder auf meiner Linie Verspätung -.- Notarzt-Einsatz auf der Strecke stand an den Infotafeln + die Durchsage dass das Gleis belegt is. Also entweder is einer vor die U-Bahn einfach so gefallen (Kreislauf) oder es hat sich einer davor geschmissen. Eine stand aber neben mir und hat auf ihrem Tablet die Münchner Zeitung gelesen und da stand dann brandaktuell dran, dass sich einer davor geschmissen hat, das Schlimmste aber überstanden hat. Nachdem ich dann in die verspätetete U-Bahn eingestiegen bin sollte es nicht bei dem einen Vorfall bleiben. Als wir beim Marienplatz standen gingen die Türen nicht auf. Nach gut 2 Minuten kam dann die Durchsage es gäbe technische Probleme wir müssten uns noch kurz gedulden. Sehr geil, volle U-Bahn und ich hab Platzangst *tschaka Jackpot*. Nach ca. 3 weiteren Minuten gingen die Türen dann aber endlich auf und ich bin rausgestürmt wie eine Irre, gott war ich froh frische Luft zu atmen :D auch wenn es nur Untergrundluft war.
Aufm Heimweg gab es dann aber keine weiteren Verspätungen. So ging es gemütlich nach Hause. Mit nervenden Autofahrern gab es aufm Heimweg auch keine Probleme mehr, gott sei Dank.

Daheim habe ich dann mit meiner Mutter das Sushi gefuttert und muss sagen: Ich finds richtig lecker. Logisch is das kein High End Sushi und so, aber ich finds für den Preis und allem echt lecker. Vor allem das mit Frischkäse und Lachs war irgendwie cool :P Und was mir auch gut gefallen hat: Das Soja war nicht so sauer. Ich habe nämlich bei vielen Chinesen das Problem, dass mir das Soja viel zu sauer is und ich es dann weglasse, aber hier war das echt genau richtig. Ich kanns nur empfehlen, zumindest probiert sollte man es mal haben :P Und ja nun werde ich zum Sushi-Suchti <3

Kommentare: