Samstag, 19. Januar 2019

Meine Erfahrung mit der Kale and Me 3 Tage Saft-Kur

Werbung da Gewinn

Ich freute mich im Dezember riesig als ich bei Ankerkraut die Kale and Me 3 Tage Saft-Kur gewonnen habe (Heute kamen 2 Gewinne...). Ich wollte sowas schon immer mal ausprobieren, habe mich aber doch nie getraut und war nun mega gespannt.
Ich dachte mir ich erzähle euch anschließend wie ich es so fand und halte die Kur auch gerne auf Video für euch fest. Einige hatten sich es auch gewünscht, also passt das super.

Ich habe die Saft-Kur von Freitag bis Sonntag (04.-06.01.) gemacht, da ich mir dachte am Wochenende is es sicherlich entspannter als unter der Woche mit der Arbeit.
2 Tage vorher, also ab Mittwoch, habe ich angefangen mein Essen runter zu schrauben, damit sich mein Körper besser an die 3 Tage Säfte gewöhnen kann. Am Besten wäre es ohne tierisches Eiweiß, ohne Zucker, sowie mit wenig Kohlenhydraten etc. Stattdessen sollte man eher Rohkost und viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Am Mittwoch musste ich aber noch Reste aufessen, hatte noch Räucherlachs und Zwiebelmettwurst und das werfe ich nicht weg :D So sah mein Essen Mittwoch aus:
  • Frühstück: Roggenbrötchen mit Frischkäse & Räucherlachs, 1 Apfel
  • Mittagessen: 750ml Hühnersuppe mit einem Geflügel Wienerle Käse-Paprika
  • Abendessen: Roggenbrötchen mit Butter & Zwiebelmettwurst, restlicher Räucherlachs
  • Abendsnack: 2 Kiwis
  • Getrunken den Tag über: Ein Glas Schorle, ungesüßte Kräutertees und Rest Wasser
Am Donnerstag habe ich keine Reste mehr gehabt und konnte noch besser runter schrauben. Rohkost bin ich allgemein nicht so der Fan, aber ich habe geschaut dass ich einfach nichts Schweres mehr esse und bis auf die vegetarischen Mühlenfrikadellen die leider mit Ei waren sowie auf den etwas süßen Abendsnack bin ich zufrieden. So sah mein Essen Donnerstag aus:

  • Frühstück: Ein Smoothie
  • Vormittags: Ca. 50g Mandeln naturbleassen
  • Mittagessen: Tomatensuppe mit vegetarischen Mühlenfrikadellen
  • Abendessen: Banane
  • Abendsnack: Handvoll Studentenfutter
  • Getrunken den Tag über: Ungesüßte Kräutertees und Rest Wasser
Nun hieß es 3 Tage lang die verschiedenen Säfte & Shots meines Gewinns zu trinken. Hierzu könnt ihr auch gerne mein Video anschauen. Der Ablauf war von Freitag - Sonntag immer gleich:

  • Frühstück: Pamela Pine Saft
  • Vormittags: Catie Carrot Saft, Fenchel Shot, Al Avoca Saft (auch mal zum Mittagessen)
  • Mittagessen: 500ml Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
  • Nachmittags: Rosy Roots Saft (auch mal zum Mittagessen), Ingwer Shot, Kalvin Kale Saft, eine Banane, Sanddorn Shot
  • Abendessen: Amy Almond Saft
  • Getrunken die Tage über: Ungesüßte Kräutertees, heißen Ingwer, Wasser mit Zitrone und Rest Wasser (kam am Samstag auf die idealen 3l *tschaka*)


2 Tage danach habe ich mein Essen ebenfalls noch niedrig gehalten und nur leicht gesteigert, damit mein Körper sich langsam wieder dran gewöhnen kann und ich auch keinen Jojo-Effekt habe (auch wenn eine Saft-Kur natürlich entgiften soll, aber man nimmt logischerweise ja ab und das möchte man behalten :D). So sah mein Essen Montag aus:

  • Frühstück: Vollkorn Schoko Müsli
  • Mittagessen: 500ml Zwiebelsuppe mit einer halben Bierstange
  • Nachmittags: Handvoll Studentenfutter
  • Abendessen: Ein Rührei mit Karotten, Mais und Babybel
  • Abendsnack: Cookies & Cream Protein Shake mit 1,5% Milch
  • Getrunken über den Tag: Ungesüßte Kräutertees, 2 Früchtetees, heißen Ingwer und Rest Wasser
Das Lustigste war, dass ich am Montag kalorientechnisch sogar weniger hatte als zur Saft-Kur. Daher habe ich mir am Abend nach dem Training noch einen Protein Shake gegönnt *lach*. Mein Körper hat sich echt total an die geringe Nahrung gewöhnt, so steigerte ich mich eben ganz langsam wieder. So sah mein Essen Dienstag aus:
  • Frühstück: Ehrmann High Protein Pudding Vanille
  • Vormittags: 20g dm Mango Fruchtschnitte
  • Mittagessen: 500ml Flädlesuppe mit 2 Mini-Semmeln und einem Wienerle
  • Nachmittags: 2 Plätzchen, halber Protein Brownie
  • Abendessen: 2 Rühreier mit Karotten und einer Paprika
  • Abendsnack: Chocolate Fudge Cookie Dough Shake mit ungesüßter Mandelmilch
  • Getrunken über den Tag: Active o2 Apfel-Kiwi, ungesüßte Kräutertees, Früchtetees und Rest Wasser
Ich hatte nach Silvester leider fast 2kg wieder drauf und lag somit bei 70kg, obwohl ich den ganzen Dezember über immer so bei 68kg war. Nach der Saft-Kur zeigte mir meine Messung im Studio 66,2kg an, sprich fast 4kg weniger. Seit dem Mittwoch nach der Saft-Kur esse ich wieder normal wie vorher und habe mein Gewicht soweit gehalten, man schwankt ja generell immer ein wenig und so bin ich wirklich zufrieden, es gab kein Jojo.
Außerdem fühlte ich mich danach vitaler und fitter, mir is während der Saft-Kur erst richtig aufgefallen wie viel Zucker ich doch immer esse und so tat es echt gut so eine Kur zu machen und sich dessen bewusst zu werden. Der Zucker hat mir auch gar nicht so gefehlt, nur dass Gefühl zu Kauen *lach*.

Danke nochmal an Ankerkraut und Kale and Me für diesen tollen Gewinn, so eine Saft-Kur is echt eine klasse Sache und ich werde sie sicher mal wieder machen :)

Kommentare:

  1. Ein wirklich sehr interessanter Post! Und du klingst einfach so sympathisch! :) Ich könnte mir echt gut vorstellen, sowas auch mal durchzuführen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, wenn du den Post interessant fandest =) Danke lieb von dir :-* Ohja so eine Saft-Kur is absolut eine Erfahrung wert.

      Löschen
  2. Saft Kur habe ich noch nie probiert
    Liebe Grüße Leane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. War jetzt auch meine erste Saft-Kur und wird nicht meine Letzte gewesen sein =)
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Danke für den tollen Erfahrungsbericht, war richtig interessant. Super, wie du durchgehalten hast und dabei so tolle Erfolge erzielt hast. Ich würde das ja auch so gerne mal machen, aber habe einfach zu viel Respekt davor ganz ohne feste Nahrung, da ich ja so ein Vielfraß bin :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gerne doch =) Das freut mich zu hören. Ja es ging echt leichter als ich dachte, ich war immer satt, nur eben das Beißen hat mir auch gefehlt :D Aber generell definitiv machbar. Mal sehen, das nächste Mal möchte ich 5 Tage machen, mit eigenen Säften :D

      Löschen
  4. Hallo Yasmina,
    Du siehst super aus und hast bestimmt auch nicht mehr zuviel Kilo darauf - so sieht es zumindest aus :) Ich habe früher auch mal Getränke zum Abnehmen zu mir genommen, aber irgendwann kommt der JOJO Effekt, wenn man damit aufhört, weil man sich zu dieser Zeit ja nicht richtig ernährt hat ;) LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin,
      Dankeschön =) Doch es sind noch ein paar Kilos die runter müssen, so zwischen 5-7kg müssen schon noch weg. Ich halte von solchen Produkten oder auch Diäten immer nichts, weil wie du sagst der Jojo eintritt. Aber so eine Saft-Kur soll ja generell entgiften, das Abnehmen passiert nebenbei und wenn mans richtig macht kann man das Gewicht dann ja auch halten =) Lg

      Löschen
  5. Sehr interessanter Bericht 😊 Freut mich, dass es so gut geklappt hat!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke und danke =) Mich freut es auch sehr, hätte nie gedacht, dass ich das so schaffe :D

      Löschen
  6. Hallo Yasmina,

    das ist ja eine interessante Kur. Ich stehe da lieber auf eine Ernährungsumstellung. Damit habe ich die beste Erfahrung gemacht. Aber bei dir hat es ja prima geklappt - Hut ab.

    Ich drücke dir die Daumen, dass das Gewicht so bleibt. Da hat sich die ganze Mühe wirklich gelohnt.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      Danke fand es auch echt interessant =) Na ja die Kur soll ja nur zwischendurch mal entgiften, ansonsten achte ich ja auch allgemein mehr auf meine Ernährung :D Aber das war jetzt mal eine tolle Ergänzung.
      Dankeschön das hoffe ich auch =) Aber ich denke das wird schon irgendwie, dadurch dass ich so langsam abnehme habe ich auch kein großes Jojo, nur mal +/-1kg immer, das is ja ok =)
      Liebe Grüße

      Löschen
  7. Wow, die Kur hat ja echt einen riesen Erfolg gebracht, fast 4 Kilo sind schon der Hammer. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So eine Detox-Kur hat schon echt einen tollen Nebeneffekt :D Finde es auch ziemlich gut, ok ich hatte ja zuvor fast 2kg wieder rauf, aber trotzdem echt gut. Lg

      Löschen

Mit der Abgabe eines Kommentars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung der Daten gemäß des DSGVO einverstanden.
Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung ist jederzeit möglich. Einfach mailen an yasmina.deutsche-pop@gmx.de