Freitag, 15. Februar 2013

Die Bahn macht mobil - oder auch eher sportlich :D

Entschuldigt das ich es gestern nicht mehr geschafft habe über meinen Tag zu berichten, aber das war dann doch alles so knapp und ich habe mir ja so viel vorgenommen. Dank der Schule kam ich ziemlich spät heim, hab dann zu Abend gegessen und dann gings auch schon los mit dem ESC Vorentscheid und danach "We love Sölden" und dann hieß es auch schon heia :P

Einige sind ja große Fans meiner wöchentlichen Blog-Posts über München. Letzte Woche war ich ja nicht in der Schule, sondern auf dem lumpigen Donnerstag und daher fiel das letzte Woche aus. Dafür gibt es heute wieder einiges unterhaltsames von gestern.

Los ging es heute kurz vor 11 Uhr, da es etwas neblig war und ich nicht wusste wie gut ich voran komme. Im Endeffekt gings aber sehr flüssig und flott. Am Bahnhof gabs dann den 1. Schock. "Der RE xy (ich merke mir ja net die Nummern :D) Richtung München, Abfahrt 11:38 Uhr wird voraussichtlich 15-20 Minuten später eintreffen". War ja klar. Kurz drauf kam die selbe Durchsage nur mit 20-25 Minuten *argh*. Dann fuhr die S-Bahn ein und ich dachte mir so "Hey dann warte ich jetzt einfach in der S-Bahn und steig in den Zug um sobald er kommt". Als dann der Zug kam setzte ich meine Gedanken in die Tat um. Im Zug kam dann die Durchsage "Da an unserer Lok ein technisches Problem is verzögert sich die Weiterfahrt um 5-10 Minuten. Hilfe is unterwegs.". Ich dachte mir so mmh egal bleibst jetzt hier hocken, im Endeffekt fährt die S-Bahn ja doch nur kurz früher los, aber sie braucht ja von vornherein auch länger. Dann kam auf einmal eine 2. Durchsage "Wenn es sie nach München pressiert, dann steigen sie besser in die S-Bahn um, die fährt gleich los und bei uns dauert es doch noch etwas länger." und schwupp fast der ganze Zug inklusive mir sind in die S-Bahn umgestiegen :D Ja die Bahn macht mobil - oder auch eher sportlich :D Dann ging es endlich los Richtung München.
In München habe ich dann einen Marathon hingelegt, bin überall hingeflitzt wie eine Irre. Ganz flott bei der Nordsee meine Backfisch geholt. Beim NYtea mal einen Wellnesstee geholt zum probieren. Das is Zitronengrastee mit Kokos und Grapefruit (bei der Grapefruit bin ich mir aber nicht mehr sicher). Und dann habe ich auch noch ganz flott Sushi bei MyIndigo für abends geholt. Ich sag ja so langsam werde ich zum Sushi-Suchti. Dann war ich auch noch ganz flott im Subway welcher kurz vor meiner Schule is, denn dort gab es anlässlich des Valentinstags mit einem Facebook-Gutschein einen Gratis-Cookie (danke an meine Mutter die mir das an die Pinnwand gepostet hat :P). Ich habe mich für weiße Schokolade + Macadamia-Nuss entschieden. Um 13:20 Uhr erreichte ich dann endlich meine Schule (normalerweise bin ich so gegen 12:40 Uhr dort :D).
In der Schule haben wir da weiter gemacht wo ich letzte Woche nicht da war, also war ich erstmal dringehockt und habe nicht wirklich was verstanden. Es ging um Klassen-Funktionen und FPDF. Das Problem war eigentlich wollte ich daheim gucken was wir gemacht haben, aber die haben ohne meines Wissens die Server umgestellt und daher wusste ich nicht die neue Seite wo ich die Dateien angucken kann :P Na ja egal ich habe es ja dann im Laufe des Unterrichts so einigermaßen verstanden. In der Pause habe ich dann den Cookie gegessen. Ich muss sagen ich bin bzw. war Subway-Jungfrau. Ich habe dort weder ein Sandwich, noch ein Cookie noch sonst was gegessen. Gestern dann quasi die Weltpremiere mit dem Cookie und ich muss sagen der Cookie war so übertrieben lecker :D Vielleicht werde ich mir jetzt öfter mal einen holen. Nach der Pause gings dann mit dem Stoff weiter. Diesmal hat unser Dozent den Unterricht total überzogen, bis fast 17:40 Uhr, das hieß für mich dass ich meine eigentlichen beiden Züge eh nicht erwische, egal konnte ich alles ruhig angehen.
Am Hauptbahnhof habe ich mir dann bei Starbucks einen lecker Caramel Frappuccino mit Kaffee geholt. Und dann weil ich irgendwie nochmal Lust auf was Süßes hatte eine Kirschtasche vom Höflinger. Um 18:20 Uhr ging es dann mit dem Zug in Richtung Heimat und das sogar ohne Verspätung *whoop whoop*.
In Geltendorf bin ich dann aber wieder ziemlich geflitzt, nicht weil ich irgendwo pünktlich hin musste, aber es war so dermaßen arschkalt :D Auf jeden Fall war es auf dem Heimweg nebliger als am Vormittag, aber egal das haut ein Rosa Wölkchen nicht aus den Socken.

Daheim haben meine Mutter und ich dann das Sushi gegessen was ich mittags geholt habe (diesmal habe ich folgendes geholt: 4x 2 Lachs mit Algen, 2x Lachs & Frischkäse mit Algen, 2x Thunfisch & Avocado mit Algen und 2x Rucola & Feta mit Algen -> ja ich weiß das die Maki heißen, aber ich möchte es für alle verständlich schreiben :P). War wirklich wieder saulecker, vor allem der Lachs mit Frischkäse is so genial wie ich finde.

Dann kam ja wie gesagt der ESC Vorentscheid bei dem Cascada gewonnen hat. Ich freue mich irgendwo, ich mag Cascada sehr gerne :) Ich hätte mich zwar auch voll für LaBrassBanda gefreut, ich mein Bayern rules :D aber ich weiß ja nicht wie das in Malmö angekommen wäre. Wir hätten bestimmt einige Spaß-Punkte abstauben können, aber kein Plan irgendwie habe ich bei Cascada ein besseres Gefühl. Gewinnen werden wir eh nicht, das wird erstmal wieder 30 Jahre dauern, aber Cascada is ja doch international ziemlich berühmt und hat viel Erfolg, ich denke mal im Mittelfeld werden wir schon irgendwie landen. Bin schon echt gespannt :P

Und "We love Sölden" war mal wieder witzig :D Das Trinkspiel von Maikiboy. Meine Mutter meinte dann direkt "Das kann man bestimmt bald kaufen.", ich würde es mir dann kaufen :D

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen